VW stiftet Berliner zum Fummeln und zum Knutschen an

Dienstag, 11. September 2012
-
-

"Wenn Du nur einen Menschen küssen könntest. Wer wäre das?" Die Antwort auf diese intime Frage sucht VW derzeit in Berlin in größtmöglicher Öffentlichkeit. Bei einer Außenwerbungsinstallation am Potsdamer Platz können Passanten über Touchscreens ihre Antworten eingeben und gleich zum Kuss posieren. Ihre Antwort sehen sie dann sofort auf dem Großbildschirm und auf der Kampagnensite Onething.de, mit der VW den Verkaufsstart des Golf VII vorbereitet.
-
-
Die von DDB kreierte Prelaunch-Kampagne "Onething" ist eigentlich als Onlineauftritt angelegt, der für Gespräche um das Thema "wahrhaft wichtige Dinge" in den sozialen Netzwerken sorgen soll. Das Problem bei der Übertragung derartiger Kommunikationsstrategien auf klassische Werbeformate ist allerdings, dass es zwangsweise zu einem Medienbruch kommt, sobald ein Adressat sich an der Aktion beteiligen will.

-
-
Hier bietet das von dem Out-of-Home-Spezialisten Blowup Media kreierte Werbeformat eine integrierte Lösung. Die traditionellen Plakate sorgen für maximale Aufmerksamkeit, während die digitalen Eingabeterminals die Möglichkeit zur spontanen Interaktion liefern.

Derartige Hybridformate aus klassischer Außenwerbung gepaart mit digitaler Interaktion gelten derzeit als großer Trend bei den Plakatvermarktern. Allerdings kommt eine derartig aufwendige Installation wie das VW-Projekt am Potsdamer Platz aus Kostengründen derzeit nur für Standorte mit besonders hoher Passantenfrequenz infrage. cam
Meist gelesen
stats