VW baut Kundendienst um

Dienstag, 22. Februar 2005

Der Volkswagen-Konzern trennt die Aufgaben im Kundendienst künftig zwischen Konzern und Marken. "Dadurch können die Marken noch klarer und unverwechselbarer beim Kunden auftreten, gleichzeitig bündeln wir markenübergreifende Aufgaben im Volkswagen-Konzern", sagt Stefan Jacoby, Generalbevollmächtigter für Konzern-Marketing und Vertrieb.

So wird beispielsweise die Schulung der Kundendienst-Mitarbeiter stärker auf markenprägende Elemente ausgerichtet. In den Bereichen hingegen, die nicht im direkten Kontakt zum Kunden stehen, werden Planung und Prozesse der einzelnen Konzernmarken (VW, Audi, Seat, Skoda, Bentley) gebündelt.

Mit der Neustrukturierung sind auch personelle Änderungen verbunden: Den neu geschaffenen Bereich Konzern-Service wird zum 1. April der 39-jährige Peter Porbeck, seit 2000 Geschäftsführer bei der VW-Zubehör-Tochter Votex, übernehmen. Dietmar Hildebrandt, 46, wird neuer Leiter des weltweiten Kundendienstes bei Volkswagen Pkw. Hildebrandt ist seit 1984 bei VW und verantwortete von 2001 bis 2004 den Kundendienst bei Audi. Knut Schüttemeyer, der seit 1991 den Volkswagen Kundendienst geleitet hatte, geht im Alter von 60 Jahren in den Ruhestand. rp
Meist gelesen
stats