VIAG erweitert Angebot um einen Auskunftsdienst

Mittwoch, 17. März 1999

Um einen Auskunftsdienst erweitert der Telekommunikationsanbieter VIAG Interkom zur CeBIT 99 sein Angebot. Künftig erfährt jeder Anrufer unter der Rufnummer 11881 Telefonnummern und Adressen von Teilnehmern nationaler Fest- und Mobilfunknetze. Falls gewünscht, kann er auch gleich verbunden werden. Anrufe vom Festnetz der Deutschen Telekom oder vom VIAG Interkom-Festnetz kosten einmalig 1,59 Mark, danach pro Minute 22 Pfennig. Die Gesprächsweiterleitung durch den Operator kostet unabhängig von Entfernung und Tageszeit 22 Pfennig pro Minute. Der Auskunftsdienst gilt auch für das VIAG Interkom-Mobilfunknetz E2. Hier beträgt die Gebühr ebenfalls 1,59 Mark und anschließend 99 Pfennig pro Minute. Abgerechnet wird in allen Fällen im Zehn-Sekunden-Takt. Die Entgelte für den Auskunftsdienst werden mit der nächsten Telefonrechnung erhoben – bei Call-by-Call und Preselect-Kunden auf der Rechnung der Deutschen Telekom und bei VIAG Interkom-Mobilfunkkunden auf der VIAG Interkom-.Mobilfunkrechnung.
Meist gelesen
stats