VA 2007: Männer und Best Ager werden als Konsumzielgruppen wichtiger

Dienstag, 25. September 2007
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Kosmetikartikel Verlagshaus Manfred Niesel


Männer werden als Zielgruppe für Haushalts- und Kosmetikartikel immer wichtiger. Dies versucht die Verbraucher-Analyse (VA) 2007, die die Verlagshäuser Axel Springer und Bauer vorgelegt haben, zu belegen. Danach führen 23,5 Prozent aller Männer zwischen 18 und 65 Jahren einen eigenen Haushalt. Im vergangenen Jahr waren es erst 22,2 Prozent, vor fünf Jahren nur 20 Prozent. Als für Kosmetikprodukte aufgeschlossen bezeichnen sich mittlerweile 22,6 Prozent der Männer, vor vier Jahren waren es erst 19 Prozent. Zudem haben die Verlagsforscher aus dem VA-Datenmaterial den Männertypus des so genannten "Neuen Konsum-Hedonisten" definiert. Dieser zeige ein anderes Konsumverhalten als seine Geschlechtsgenossen: Während sich nur 5,6 Prozent der Normalmänner gerne modisch kleiden, sind es bei den "Konsum-Hedonisten" stolze 18,8 Prozent. Gleichzeitig interessieren sich 43,3 Prozent für Geräte mit modernster Technik (Durchschnittsmann: 25,7 Prozent). 29 Prozent der "Konsum-Hedonisten" halten Markenartikel für qualitativ besser als markenlose Ware (Durchschnitt: 15 Prozent).

Laut Axel-Springer-Marktforscher Manfred Niesel lassen sich über fünf Millionen Männer zwischen 18 und 65 Jahren, das sind 21 Prozent der Altersgruppe, diesem attraktiven Käufertyp zuordnen. Vor vier Jahren waren es erst knapp 3,9 Millionen. Das Kaufverhalten des Durchschnittsmannes indes unterscheidet sich nach wie vor stark von dem der Frauen: So beschäftigen sich - mit weiter abnehmender Tendenz - nur 5,6 Prozent der Männer häufig mit der Verschönerung ihrer Wohnung; bei den Frauen sind es 18,2 Prozent. rp

Meist gelesen
stats