Unternehmens-Mann des Jahres 2002: Gunter Heise

Dienstag, 17. Dezember 2002
Gunter Heise, Rotkäppchen-Mumm
Gunter Heise, Rotkäppchen-Mumm

Gunter Heise wird für seine herausragenden Leistungen in der Kategorie Unternehmen ausgezeichnet. Unter seiner Regie prickelt die Marke Rotkäppchen kräftiger denn je. Der Geschäftsführende Gesellschafter Heise, 51, hat die Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg/Unstrut (Sachsen-Anhalt) mit der Übernahme der Seagram-Marken Mumm, Jules Mumm und MM Extra Anfang 2001 zum Marktführer im Sektmarkt gemacht.

Diplom-Ingenieur Heise war es bis dahin gelungen, die traditionsreiche Ostmarke Rotkäppchen als nationale Marke im Osten zu sichern und auch im Westen Marktanteile zu erobern. Seit Ende 2000 gibt sich die Marke zudem eleganter. Schlüsselbild ist seitdem eine Dame im roten Abendkleid. "Phantasie aus 1000 Perlen" heißt der Claim, der seit 1995 konstant national in TV kommuniziert wird. Die Marketingaufwendungen liegen bei rund 8 Millionen Euro. Die Seagram-Marken werden weiterhin als eigenständige Marken geführt.

Im Osten Deutschlands ist Rotkäppchen mit einem Marktanteil von rund 50 Prozent Marktführer. Im Westen konnte Rotkäppchen den Marktanteil von 2 auf 3 Prozent erhöhen. Der Umsatz stieg 2001 um 2,2 Prozent. Bundesweit liegt der Marktanteil bei über 13 Prozent. Die fusionierte Gesellschaft Rotkäppchen-Mumm erreicht einen Anteil von mehr als 26 Prozent am deutschen Sekt- und Champagner-Markt. In diesem Jahr wächst der Absatz von Rotkäppchen zweistellig. Dabei macht sich auch die Übernahme der Vertriebsorganisation von Seagram bemerkbar. Firmenchef Gunter Heise kam 1973 zum Unternehmen und stieg vom technischen Leiter zum Geschäftsführenden Gesellschafter auf.
Meist gelesen
stats