Unister muss Kommunikationsstrategie ohne Dirk Bach neu aufbauen

Donnerstag, 04. Oktober 2012
-
-

Nicht nur Freunde und Fans wurden von dem plötzlichen Tod des Moderators und Schauspielers Dirk Bach völlig überrascht, auch Werbepartner Unister wurde von dem tragischen Todesfall kalt erwischt. Bach hatte zusammen mit seiner Moderationspartnerin Sonja Zietlow als Testimonial für das Unternehmen gearbeitet und ist auch jetzt noch in seinem Dschungelkostüm auf der Website des Unternehmens zu sehen. Wie es weitergehen soll, ist derzeit weitgehend offen. "Wir werden schweren Herzens auf Dirk Bach in allen Werbemitteln als sehr geschätztes Testimonial nach und nach verzichten und ihn Stück für Stück leider aus den Werbekampagnen herausnehmen," erklärt Unternehmenssprecher Konstantin Korosidis auf Anfrage von HORIZONT.NET. In einer ersten öffentlichen Stellungnahme hatte sich das Unternehmen offiziell von seinem beliebten Werbepartner verabschiedet. "Die Mitarbeiter von Reisen.de und Holidaytest.de sind traurig, dass Dirk Bach so plötzlich und so unerwartet verstorben ist. Wir haben sehr gern mit ihm zusammengearbeitet. Mit ihm verliert das deutsche Fernsehen einen der ganz Großen", heißt es in der Erklärung.

-
-
Jetzt steht das Unternehmen allerdings vor der heiklen Aufgabe, wie es sein Testimonial schnellstmöglich ersetzt, ohne dabei seine Kommunikation vollständig lahmzulegen. Bach hatte zusammen mit seiner Partnerin Sonja Zietlow ihre "Dschungelcamp"-Rollen als spitzzüngige Kommentatoren für Horrorerlebnisse in exotischen Locations in die Werbekampagnen der Unister-Internetportale Reisen.de und Holidaytest.de eingebracht. Die Testimonials sind sowohl in den klassischen Kampagnen wie auch auf den Onlineplattformen präsent. Da die Urlaubsaison mittlerweile zuende ist, muss sich das Unternehmen weniger Sorgen über laufende Kampagnen machen. Höchste Priorität dürfte jetzt daher der schnellstmögliche Umbau der Unternehmens-Homepages haben. hor
Meist gelesen
stats