Unilever verzichtet auf Mager-Models in der Werbung

Mittwoch, 09. Mai 2007

Der Konsumgüterriese Unilever weitet seine auf freiwilliger Basis getroffenen Werbebeschränkungen weiter aus. Um den Schlankheitswahn insbesondere jüngerer weiblicher Verbraucher einzudämmen, will das hierzulande in Hamburg ansässige Unternehmen eigenen Angaben zufolge ab sofort keine übermäßig mageren Models und Testimonials mehr in seiner Werbung einsetzen. Zwar wolle das Unternehmen auf allzu strikte Vorgaben verzichten. Allerdings sollen alle internen Werbeverantwortlichen und Agenturen nur noch solche Testimonials auswählen dürfen, deren Body Mass Index (BMI) zwischen 18,5 und 25 liegt.

Darüber hinaus will Unilever bei Kindern im Alter von sechs bis 11 Jahren nur noch für gesunde Lebensmittel und Getränke werben. Damit weitet das Unternehmen eine im März 2006 eingegangene Verpflichtung weiter aus. Damals hatte Unilever angekündigt, auf die werbliche Ansprache von Kindern unter sechs Jahren zu verzichten. mas

Meist gelesen
stats