Unilever stößt Mazola ab

Freitag, 01. Juni 2001

Der niederländische Lebensmittel- und Haushaltswarenkonzern Unilever trennt sich von seiner Speiseölmarke Mazola und anderen nordamerikanischen Marken. Dies sei ein Schritt im Zuge der Integration von Unilever und Bestfoods, begründete Unilever-Foods-Chef Patrick Cescau. Im vergangenen Jahr haben die Niederländer Bestfoods für einen Preis von 20,3 Milliarden Dollar übernommen. Dadurch entstand der größte Lebensmittelkonzern der Welt. Im Frühjahr kündete Unilever an, das Produktportfolio weiter zu reduzieren.

Bei jetzt 970 Marken will sich das Unternehmen in den kommenden zwei Jahren von 250 Marken trennen. Langfristig soll die Produktpalette auf 400 Marken reduziert werden. Die Niederländer verfolgen mit der Bereinigung die Strategie, weltweite "Power-Brands" aufzubauen, zu denen die Kunden eine starke Bindung haben. Bereits jetzt machen die Top-10-Marken von Unilever 21 Prozent des weltweiten Umsatzes. Dazu gehören Labels wie Lipton, Dove, Becel, Langnese oder Iglo.
Meist gelesen
stats