Uli Hoeneß empfiehlt T-Com-Auskunft

Mittwoch, 11. August 2004
-
-

Der Festnetzanbieter T-Com hat eine Kampagne für seinen klassischen Telefonauskunftsdienst gestartet. Als Hauptdarsteller konnte das in Bonn ansässige Tochterunternehmen der Deutschen Telekom Uli Hoeneß verpflichten. Der Manager des Fußballclubs FC Bayern München, der in der laufenden Saison von T-Com gesponsert wird, tritt in dem 20-sekündigen Commercial erstmals als Testimonial für den Konzern Deutsche Telekom auf.

Ziel der Kampagne ist es, angesichts der wahren Flut an Auskunftsdiensten und der allmählich erstarkenden Konkurrenz die Telekom-Nummer 11833 im relevant Set der Verbraucher zu verankern. Daher wird die Nummer gebetsmühlenartig wiederholt. Im Commercial übernimmt das Hoeneß, der - vor dem Mannschaftsbus von vornehmlich weiblichen Fans des Rekordmeisters in die Zange genommen - zum Schein vorgibt, die Privatnummern der Spieleridole Michael Ballack, Roque Santa Cruz und Mehmet Scholl preiszugeben. Doch in Wirklichkeit nennt er den schmachtenden Girls jeweils nur die Nummer 11833.

Für die Kreation der Kampagne zeichnet diesmal Citigate SEA verantwortlich. Der von Soupfilm in Berlin produzierte Spot wird von Mediacom in Düsseldorf (Einkauf) und Universal McCann in Frankfurt (Planung) bis auf weiteres auf reichweitenstarken Sendern geschaltet. mas
Meist gelesen
stats