Uhrenhersteller IWC läutet nächste Werbephase ein

Freitag, 20. August 1999

Die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC International Watch Co. AG, Schaffhausen, setzt die im Frühjahr gestartete Kampagne im Herbst fort. Ab September werden die neuen, nach wie vor provokativen Motive ("Irgendwo hört die Gleichberechtigung auf. Hier.") der Agentur Wirz Werbeberatung, Zürich) in "Focus", "Spiegel", "FAZ" und "Handelsblatt" sowie ausgewählten Lifestyletiteln geschaltet. Der Etat liegt bei 3,6 Millionen Mark. Parallel zur Mediawerbung ist eine Vielzahl von Events auf Handelsebene vorgesehen. Nach Angaben des Unternehmens haben sich Frühjahrs-Motive der Kampagne bereits deutlich auf den Abverkauf ausgewirkt, der um 13 Prozent höher liege als im Vorjahr.
Meist gelesen
stats