USA: Höhere Strafen für unanständige Werbung

Donnerstag, 10. Februar 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geldstrafe Werbung Anhebung Werbevorschrift FCC USA


Der US-Kongress hat eine Anhebung der Geldstrafen für unanständige Werbung mit obszönen Inhalten beschlossen. Sender, die gegen die Werbevorschriften verstoßen, zahlen künftig statt 32500 Dollar nun bis zu 500000 Dollar. Die Einhaltung der Werbevorschriften überwacht die Federal Communication Commission (FCC), die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Rundfunk in den USA. ork
Meist gelesen
stats