US-Deal: Otto verkauft Privileg an Whirlpool

Freitag, 26. März 2010
-
-

Otto verkauft die Markenrechte von Privileg an den US-Konzern Whirlpool. Der Hamburger Versender bleibt aber exklusiver Vertriebspartner der Haushaltsgeräte. Das Nachsehen hat der Düsseldorfer Handelskonzern Metro, mit dem Otto Medienberichten zufolge Ende November über die Rechte an Privileg verhandelt hatte. Otto hatte sich Anfang November in einem Bieterverfahren die Markenrechte an Privileg aus der Insolvenzmasse des Versandhauses Quelle gesichert. Whirlpool wird künftig die Elektrogeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke und Spülmaschinen herstellen und auch weltweit vertreiben. Die Otto Group behält jedoch exklusiv die Vertriebsrechte für Deutschland und Österreich und verkauft die sogenannte "weiße Ware" über die Kataloge und Internetseiten von Otto, Baur, Schwab und Universal.

Über den Kaufpreis für Privileg haben die beiden Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Otto selbst soll im vergangenen November 65 Millionen Euro an den Quelle-Insolvenzverwalter gezahlt haben. jm
Meist gelesen
stats