US-Athlet Tyson Gay sprintet wieder für Omega-Uhren

Dienstag, 29. Juli 2008
-
-

Der US-Athlet Tyson Gay sprintet wieder für den Schweizer Luxusuhrenhersteller Omega. Der zweite Spot zur Kampagne im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking erzählt eine ähnliche Story wie das erste Commercial. Auch hier tritt Gay gegen die starke Konkurrenz im 100 Meter-Finale an. Hauptfiguren des zweiten Flights sind jedoch diesmal ein chinesischer Vater und seine kleine Tochter. Der Vater hebt das Mädchen über eine Mauer nahe des Ticketschalters im Stadion, damit sie die Sprintentscheidung miterleben kann.

Der Auftritt wurde, wie auch der erste, inhouse kreiert. Er ist in Deutschland auf Eurosport und im ZDF zu sehen. Omega, mit Sitz in Biel-Bienne in der Schweiz, ist offizieller Zeitnehmer bei den Olympischen Spielen. jm
Meist gelesen
stats