UGW-Studie sieht Mängel im Preismanagement

Montag, 22. November 2004

Zahlreiche Firmen weisen gravierende Mängel sowohl im Preismanagement als auch in der Preisstrategie auf. Zu diesem Ergebnis kommt empirische Studie der Wiesbadener Marketingberatung UGW mit dem Titel "Preis und Konditionen - Realisierung des unentdeckten Gewinnpotenzials". Danach weisen 75 Prozent der Unternehmen im Preismanagement Mängel auf. Mit 38 Prozent ignoriert ein unerwartet hoher Anteil der befragten Unternehmen die Reaktion der Kunden auf die eigenen Preismaßnahmen. Zwei Drittel missachten mögliche Gegenmaßnahmen des Wettbewerbs. 41 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, keine eindeutige oder eine im Mittelfeld liegende Positionierung zu verfolgen. Letztere Gruppe verkennt dabei, dass eine solche Positionierung am Markt nicht als solche wahrgenommen wird.

Des weiteren betreiben 75 Prozent der Unternehmen kein Monitoring, weitere 16 Prozent, derer die dies tun, setzen die gewonnenen Erkenntnisse nicht für das Preis- und Konditionenmanagement ein. Nur knapp ein Drittel der Unternehmen misst qualitativen Kriterien in der Kundensegmentierung eine hohe Bedeutung zu. Würden jedoch auch potenzialorientierte qualitative Kriterien stärker berücksichtigt, könnte es gelingen, den Handel entsprechend zu unterstützen und zu konditionieren, um so gemeinsam den Absatz zu steigern. ork
Meist gelesen
stats