UBS geht bei der Alinghi von Bord

Dienstag, 28. April 2009

Die Schweizer Großbank UBS hat erwartungsgemäß ihren Sponsoring-Vertrag mit dem amtierenden America's-Cup-Sieger Alinghi nicht verlängert. Die „strikte Kostenkontrolle" bei dem in Finanznot geratenen Schweizer Unternehmen lasse ein weiteres Engagement nicht zu, begründete eine UBS-Sprecherin den Ausstieg. Die Bank unterstützte das Segelteam seit 2001. Für die letzte Kampagne im Rahmen der 32. Austragung des America's Cup 2007 in Valencia steuerte die Bank rund 20 Millionen Euro zum Etat bei. Die UBS war ebenso wie die British-Telecom-Tochter BT Infonet Hauptsponsor des Genfer Segelunternehmens. mh
Meist gelesen
stats