Twitter-Panne: Chrysler feuert Agentur

Freitag, 11. März 2011
Der Tweet des Anstoßes
Der Tweet des Anstoßes
Themenseiten zu diesem Artikel:

Twitter Chrysler LLC Detroit


Nachdem über den offiziellen Twitter-Account von Chrysler Autofahrer in Detroit beschimpft wurden, hat der Autokonzern die betreuende Agentur NMS vor die Tür gesetzt. Über den Account @ChryslerAutos hatte ein Mitarbeiter die Autofahrer unflätig angerüpelt und dabei das verpönte F-Wort benutzt. "I find it ironic that Detroit is known as the motorcity and yet no one here knows how to fucking drive." Kurz darauf wurde der Tweet entfernt. Doch da hatte er schon die Runde im Web gemacht und wurde hämisch weiterverbreitet. Chrysler entschuldigte sich im Corporate-Blog und via Twitter für die Äußerung.

Angeblich soll der Tweet auf einem Versehen beruhen. Der Mitarbeiter der Agentur dachte offenbar, er nutze gerade seinen privaten Account, war aber stattdessen im Chrysler-Account eingeloggt, der von dem Agentur-Team verwaltet wird. ork
Meist gelesen
stats