Tunesien wirbt in Printtiteln um Reisende

Mittwoch, 17. Mai 2000

Typische Postkartenmotive, die in Aquarelltechnik zu einem subjektiven Panorama zerfließen – so lautet die Leitidee, mit der die Düsseldorfer Agentur Gramm das Briefing des Tunesischen Fremdenverkehrsamtes umsetzte: Die Breite des touristischen Spektrums des Mittelmeerlandes sollte deutlich werden, die Sympathie mit dem Reiseziel erhöht werden. Zur Marketingoffensive seit Anfang des Jahres kommen nun Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen, TV-Zeitschriften und Special-Interest-Titeln hinzu. Mit den Motiven thematisieren die Tourismuswerber unterschiedliche Reise- und Erlebnismöglichkeiten wie Golf, die Meerwasser-Therapie Thalasso, Kultur, Abenteuer, Familienurlaub und Incentiveprogramme. Der durch Broschüren unterstützte Printauftritt soll noch bis Ende 2003 laufen, kündigt Mohamed Labidi, der Deutschland-Direktor des Fremdenverkehrsamtes, an. Das Land hat sich sehr viel vorgenommen: Laut dem Entwicklungsplan des tunesischen Wirtschaftsministeriums sollen im nächsten Jahr rund 34 Millionen Übernachtungen und ein Touristik-Umsatz von 2,3 Milliarden Dollar erzielt werden.
Meist gelesen
stats