Tuifly.com bietet Handykarten von Che Mobil

Mittwoch, 17. Januar 2007

Die Flugbegleiterinnen der jüngst aus HLX und Hapagfly entstandenen Airline Tuifly.com bieten Passagieren künftig Handykarten von Che Mobil an. Das sieht eine Vertriebskooperation vor, die der TUI-Konzern in Hannover mit dem auf günstige Auslandstelefonate spezialisierten Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Che Mobil vereinbart hat. Den Angaben zufolge wird Che Mobil darüber hinaus auf den Klapptischen in den Flugzeugen Werbeaufkleber anbringen und im Bord-TV werben. Che Mobil will damit einen neuen Vertriebskanal erschließen. Tuifly.com will dagegen mit der Kooperation seinen Kunden einen Mehrwert bieten. "Aufgrund der umfangreichen und aufmerksamkeitsstarken Vermarktungsmöglichkeiten an Bord gehen wir davon aus, dass die Kooperation mit Che Mobil ein voller Erfolg wird", erklärt Marketingleiterin Theresa Rasche.

Che Mobil hat im letzten Jahr als virtueller Mobilfunkanbieter seinen Service gestartet und setzt auf günstige Angebote vor allem bei Auslandstelefonaten mit dem Handy. Che Mobil ist ein Tochterunternehmen des französischen Konzerns Scoot Mobile mit Sitz in Paris. mas

Meist gelesen
stats