Trotz zwei neuer Werbeverträge: Dieter Bohlen will noch mehr

Montag, 09. Februar 2004

Dieter Bohlen und kein Ende: Der Pop-Produzent schickt sich an, seine Ex-Frau Verona Feldbusch in Sachen Werbeverträge zu überholen: Ab April posiert er als Testimonial für den Waschmittelhersteller Henkel und dessen Kosmetiksparte Schwarzkopf. In drei TV-Spots tritt Bohlen für Vision, die Premium-Coloration von Schwarzkopf, als "Frauenbewunderer" auf, meldet das Unternehmen. Die verantwortliche Agentur für Schwarzkopf Vision ist DDB in Düsseldorf. Pikant: Auch Feldbusch wirbt für Schwarzkopf, allerdings für die Haarpflegeserie Schauma. "Mit Verona stehe ich sicherlich nicht zusammen vor der Kamera", sagt Bohlen gegenüber "Bild".

Werbevertrag Nummer 6 hat Bohlen mit dem Parfümhersteller Mäurer + Wirtz abgeschlossen. Auch hier gibt es einen Haken: Das Stolberger Unternehmen hält unter anderem die Lizenz für die Düfte unter dem Label S. Oliver. Auch für den Textilhersteller aus Rottendorf wirbt Bohlen (Agentur: Wensauer & Partner, Düsseldorf). Bei den zwei Parfüms, die Mäurer + Wirtz mit Bohlens Werbehilfe im Herbst auf den Markt bringen will, handelt es sich jedoch nicht um eine Erweiterung der S.-Oliver-Range. Stattdessen sollen sie unter dem Label "Dieter Bohlen" firmieren; der Pop-Produzent macht indirekt also einem seiner Werbepartner Konkurrenz.

Offenbar ist das dem Multi-Testimonial noch nicht genug: "Es wundert mich, dass noch keine Autofirmen, Versicherungen oder Banken angerufen haben", erklärt Bohlen in der "Bunten". "Auch würde ich gern für Zahnpflegepodukte werben, denn ich habe mit meinen 50 Lenzen noch super Zähne." Neben Schwarzkopf, S. Oliver und Mäurer + Wirtz steht Bohlen noch bei Müller Milch, O2 und Makro-Markt unter Vertrag. rp
Meist gelesen
stats