Trotz Rotstift: Adler bringt Kampagne mit Veronica Ferres

Dienstag, 29. Juli 2008
Harte Zeiten für Adler
Harte Zeiten für Adler

Das gerade eingeleitete Restrukturierungsprogramm beim Haibacher Bekleidungs-Filialisten Adler hat vorerst offenbar keine Auswirkungen auf die Werbeaktivitäten des Unternehmens. Wie Geschäftsführer Wolfgang Krogmann gegenüber HORIZONT.NET ankündigt, wird der Marketingetat nicht angetastet. "Wir haben wichtige strategische Weichenstellungen beschlossen, die wir wie geplant auch werblich kommunizieren werden", so Krogmann. Als Beispiele nennt er Veränderungen im Sortiment sowie die Neugestaltung der Läden. "Auf diese Kommunikationsmaßnahmen zu verzichten hieße, am falschen Ende zu sparen", erklärt Krogmann.

Will Werbeetat nicht antasten: Geschäftsführer Wolfgang Krogmann
Will Werbeetat nicht antasten: Geschäftsführer Wolfgang Krogmann
Der Startschuss soll im September fallen. Dann wird der von der Elmshorner Agentur Schaffhausen entwickelte neue Werbeauftritt präsentiert. Eine Hauptrolle wird dabei Veronica Ferres spielen. Die Schauspielerin, die Adler Anfang 2008 als Testimonial präsentierte, wird unter anderem in Beilegern und Beiheftern zu sehen sein. TV-Spots, wie Adler sie noch mit der früheren Werbepartnerin Birgit Schrowange drehte, sind laut Krogmann nicht geplant. Darüber hinaus wird ein neuer Webauftritt freigeschaltet.

Adler steckt derzeit in einer Krise. Das Geschäft des 2004 vom Handelsriesen Metro geschluckten Einzelhändlers hat sich bedingt durch die anhaltende Konsumzurückhaltung im 1. Halbjahr 2008 deutlich eingetrübt. Um die Zukunft zu sichern, will die Geschäftsführung bis Ende 2009 bis zu 20 Märkte in Deutschland und Österreich schließen. In den Märkten sollen bis zu 370 Stellen abgebaut werden. Zudem fallen in Verwaltung und Logistik rund 155 Stellen weg.
Meist gelesen
stats