Trikotsponsoring: Auch Bayer 04 wird mit Sunpower in der Solarbranche fündig

Freitag, 05. August 2011
-
-

Das war kurz vor knapp. Am heutigen Freitag und wenige Stunden vor dem Bundesliga-Auftakt präsentiert Bayer Leverkusen als letzter Club einen Trikotsponsor. Sunpower, ein US-Produzent von Solarzellen und -Systemen, hat einen Dreijahresvertrag mit dem Deutschen Vizemeister unterschrieben. Damit ist Bayer nach Hoffenheim der zweite Verein, der mit einer Solarmarke auf dem Trikot aufläuft. Neben dem Trikotsponsoring wird Sunpower in der Bayarena über Banden sowie auf diversen anderen Werbemitteln zu sehen sein. Eine Loge gehört ebenfalls zum Paket. Über die finanziellen Details des Deals hüllen sich die Partner in Schweigen.

„Der deutsche Markt ist für uns von enormer Wichtigkeit. Wir sehen in Deutschland großes Wachstumspotenzial für Sunpower - deshalb wollen wir unser Engagement hier weiter ausbauen", sagt Reinhard Lampe, Deutschland-Geschäftsführer von Sunpower.

Mit diesem Ziel steht er allerdings nicht alleine. In der Bundesliga werben in der kommenden Saison nunmehr zehn Solarmarken um Aufmerksamkeit. Davon aber nur zwei auf dem Trikot: Sunpower bei Bayer und Suntech bei 1899 Hoffenheim. Der Rhein-Neckar-Club hat seinen Hauptsponsor und Nachfolger für „TV Digital" vor gut einem Monat präsentiert. Dem Vernehmen nach soll Suntech 4,5 Millionen Euro pro Jahr überweisen.

Für Leverkusen war die Suche nach einem neuen Partner durch die vorzeitige Trennung von Teldafax nötig geworden. Entsprechend spät ist der Champions-League-Club gemeinsam mit Vermarkter Sportfive in die Suche eingestiegen. mh
Meist gelesen
stats