Toyota löst Probleme und gewinnt Blumentöpfe

Freitag, 30. September 2011
Auch die Anzeigenmotive sagen: Toyota hat für alles eine Lösung
Auch die Anzeigenmotive sagen: Toyota hat für alles eine Lösung

Toyota fährt bei der Werbung auf neuen Straßen. Für den neuen Yaris rollt der japanische Autobauer eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne aus. In dem Auftritt, der am 8. Oktober hierzulande startet und den HORIZONT.NET bereits heute zeigt, wird die dritte Generation des Kleinwagens als Problemlöser positioniert.


Einparken in eine schmale Lücke oder die ewige Suche mit dem Auto nach einem Restaurant - für alles soll der Yaris eine Lösung haben. Neben einer für Toyota ungewöhnlichen Kreation mit hohem Musikanteil, für die Stammbetreuer Saatchi & Saatchi verantwortlich zeichnet, dürfte dabei die Zusammenarbeit mit der Band Blumentopf für Reaktionen suchen. Die Spontan-Hip-Hopper machen seit 1993 Musik, bundesweite Bekanntheit erlangen sie 2006, als die Musiker bei der Fußball-Weltmeisterschaft für die ARD die Spiele der Nationalmannschaft in einem Rap kommentierten. Im klassischen Part der Kampagne, die neben zwei Spots unter anderem auf Kino, Radio und zahlreiche Sonderwerbeformen in TV sowie Print setzt, arbeitet Blumentopf als Text- und Musik-Consultant. In Social Media hingegen übernehmen die Musiker einen aktiven Part. Während die User für die Tücken des Alltags Lösungsvorschläge auf Facebook posten sollen, wird Blumentopf aus den besten vier Vorschlägen jeweils einen Rapp komponieren. Diese Snippets laufen zudem auf Youtube.

Die Zusammenarbeit mit Blumentopf kommt nicht von ungefähr. Toyota will vor allem ein jüngeres, männliches Publikum erobern. „Wir wollen die Marke verjüngen und Marktanteile ausbauen“, kündigt Marketingchef André Schmidt an. Mit der Kampagne geht der Autobauer damit nach Rückrufwelle und Naturkatastrophe endgültig wieder in die Offensive. „Wir wollen auf allen Kanälen unterhalten und für den Yaris begeistern“, sagt Ingo Kahnt, Leiter Marketingkommunikation bei Toyota Deutschland. Statt sich wegzuducken, zeigt die Marke in den kommenden Wochen starke Präsenz. Ein zweistelliges Millionen Euro Budget investiert das Unternehmen. Dabei dürfte den Managern im heiß umkämpften B-Segment der Autowelt helfen, dass der Yaris in den meisten Test positiv bewertet und vor allem als Alternative zum VW Polo gesehen wird. Ab 15. Oktober wird sich dann zeigen, ob die Kunden das auch so sehen. Dann steht der Yaris bei den Händlern. mir

Mehr zur Kampagne lesen Abonennten in der aktuellen Ausgabe von Horizont und in unserer neuen iPad-App.

Meist gelesen
stats