Toyota bremst bei Spendings

Donnerstag, 23. August 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Toyota Motor Werbeinvestition Markus Schrick Spending


Nach dem Big Bang für seinen Golf-Konkurrenten Auris im Frühjahr will Toyota seine Werbeinvestitionen bis zum Jahresende drosseln.Mit der Einführung des Auris habe der Importeur einen "beträchtlichen Teil" seines Budgets für dieses Jahr in den Markt gebracht, so Toyota Vizepräsident Markus Schrick im Interview mit HORIZONT. "Aufgrund dieser großen Investitionen wird sich Toyota bei den Werbeausgaben im 2. Halbjahr etwas zurückhalten, am Ende aber leicht über dem Vorjahr liegen", so Schrick weiter. Mit dem Ergebnis der massiven Plakatkampagne zum Auris-Launch Ende Februar zeigt Schrick sich zufrieden. "Ich kann sagen: Wir würden diese Kampagne auf jeden Fall wieder so machen", so der Manager über den Auftritt. Für die Einführung hatte Toyota zehn Tage lang alle Plakatflächen in 82 Städten über 100.000 Einwohnern gebucht und dafür geschätzt 25 Millionen Euro brutto ausgegeben.

Nicht Absatzförderung, sondern die Bekanntmachung des Fahrzeugs und seines neuen Modellnamens sei das Ziel gewesen so Schrick. "Würden wir einfach die Ausgaben den Umsätzen gegenüberstellen, die wir bislang gemacht haben, ergäbe das ein verzerrtes Bild", so der Manager des Kölner Importeurs weiter. "Das Gesamturteil kann nicht nach wenigen Monaten erfolgen." jh

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 34/2007, die am 23. August erscheint.



Meist gelesen
stats