Top-Boxevents wandern ins Pay-TV

Mittwoch, 08. Dezember 1999

Die Klitschko-Brüder Wladimir und Vitali sind die Protagonisten des neuen Box-Booms. Mit Sympathie und Schlagkraft sorgen die Ukrainer für bessere TV-Quoten und ein steigendes Image des Sports, der nach dem Abgang von Henry Maske in ein Loch gefallen war. Im nächsten Jahr sollen die Muskelberge aus Kiew Stars wie Mike Tyson und Weltmeister Lennox Lewis vor die Fäuste bekommen. Dann werden Free-TV-Empfänger allerdings in die Röhre schauen. Ein Fight wie Vitali Klitschko gegen Mike Tyson wird ein Fall für Premiere World, bestätigt der Sender. Dass hochklassige Duelle in Zukunft aus Imagegründen aber auch im Free-TV zu empfangen sind, wird nicht ausgeschlossen. Universum, der Boxstall der Klitschkos, hat einen langfristigen Vertrag mit Taurus Sport. Die Kirch-Tochter gibt je nach Lage Kämpfe an die Konzernschwestern DSF, Sat 1 oder Premiere weiter. Sponsoren wie Hasseröder sehen die Entwicklung mit gemischten Gefühlen. "Pay-TV schränkt Zuschauerzahlen und Werbekontakte ein", meint Peter Lehna, Marketingleiter der Hannoveraner Gilde-Gruppe, zu der die Biermarke Hasseröder gehört. "Wir knüpfen unsere Sponsoringleistung daran, wo übertragen wird." (mehr dazu morgen in Horizont)
Meist gelesen
stats