Time-Studie untersucht Unternehmens-Images in Europa

Freitag, 13. März 1998

Bereits zum dritten Mal hat das "Time Magazine" die Images internationaler Unternehmen in der Wahrnehmung ihrer europäischen Abonnenten untersucht. Microsoft ist das Unternehmen, dem die "Time"-Abonnenten im Vergleich mit 160 führenden, in Europa agierenden Unternehmen aus 16 verschiedenen Industrien die meisten Imagepunkte zuteilen. In den Kategorien Innovationsfähigkeit, Globalität, Wirtschaftlichkeit, Öffentlichkeitsarbeit und Marktführerschaft landete der amerikanische Software-Konzern durchweg auf Platz eins. Auch hält die Mehrheit der Befragten aus insgesamt 17 Nationen Microsoftfür das Unternehmen, in das sie am ehesten investieren würden und das seinen Erfolgskurs auch nachder Jahrtausendwende weiter halten könne. Als weitere Imagekriterien wurden im Rahmen der "Euroimages 3" die Einschätzung von Produkt- und Servicequalität, Umweltbewußtsein und Präsenz der Unternehmen im jeweiligen Heimatland untersucht. Eine übergeordnete Kategorie fragte nach dem Grad der Vertrautheit der "Time"-Abonnenten mit den untersuchten Unternehmen. Heruntergebrochen auf ausschließlich deutsche Unternehmen, bewerten die insgesamt 9560 Studien-Teilnehmer die Deutsche Telekom als die Company, die ihnen am vertrautesten erscheint, gefolgt von Volkswagen und BMW. Betrachtet man das Ranking aller europaweit untersuchten Unternehmen, so landet die Telekom nur auf Platz 74, während Volkswagen und BMW mit Platz drei und vier ebenfalls an der Spitze nach Microsoft und IBM mitmischen.
Meist gelesen
stats