Tiefkühlwirtschaft steigert Umsatz

Dienstag, 13. April 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tiefkühlwirtschaft Umsatz Branchenumsatz Verbrauch Köln


Die deutsche Tiefkühlwirtschaft hat im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr an Absatz und Umsatz gewonnen. Insgesamt stieg 1998 der Verbrauch tiefgefrorener Lebensmittel um 2,7 Prozent auf 1.882.665 Tonnen an. Der Branchenumsatz belief sich 1998 auf 13,33 Milliarden Mark, im Vorjahr noch 12,85 Milliarden Mark. Das Deutsche Tiefkühlinstitut, Köln, kann vermelden, daß sich 1998 der Pro-Kopf-Absatz jedes Bundesbürgers statistisch gesehen auf 23 Kilogramm Tiefkühlkost belaufen hat. Das sind 600 Gramm mehr als im Vorjahr. Mit einem Anteil von 27,3 Prozent nahmen Teil- und Fertiggerichte die Spitzenposition im Ranking der Tiefkühlkost ein, gefolgt von dem Gemüsesortiment und der Produktrange der Kartoffelerzeugnisse.
Meist gelesen
stats