Tiefkühlkostbranche rechnet mit Wachstum

Donnerstag, 03. September 1998

Das Deutsche Tiefkühlinstitut (DTI), Köln, rechnet für das laufende Jahr mit einem Wachstum für die Tiefkühlbranche. Der Pro-Kopf-Verbrauch tiefgefrorener Produkte (ausgenommen Rohgeflügel und Speiseeis) werde 1998 in Deutschland wahrscheinlich um 0,8 Kilo auf 22,5 Kilo steigen. Dies entsprächeeinem Mengenplus bei Privathaushalten von fünf Prozent auf 1,034 Millionen Tonnen und bei Großverbrauchern um zwei Prozent auf 807.000 Tonnen. So erwartet das DTI einen Umsatz von 13 Milliardenn Mark für den Bereich der Privathaushalte und 5 Milliarden Mark für Großverbraucher.
Meist gelesen
stats