"The Dog Strikes Back": VW lüftet Geheimnis um Super-Bowl-Spot

Mittwoch, 01. Februar 2012
-
-

Der vor knapp zwei Wochen vorgestellte Teaserspot "The Bark Side" hat es bereits angedeutet: Volkswagen bleibt auch beim diesjährigen Super Bowl der "Star Wars"-Thematik treu. In dem 75-sekündigen TV-Spot, der erstmals an diesem Wochenende während der Übertragung des Finales der Football-Profiliga zu sehen ist, wird der legendäre Mini-Darth-Vader aus dem vergangenen Jahr durch den echten Darth Vader ersetzt. Den Namen "The Dog Strikes Back" hat das Commercial dem zweiten Hauptdarsteller zu verdanken - einem drolligen, aber leider etwas übergewichtigen Hund. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab. Das von der Agentur Deutsch in Los Angeles gemeinsam mit Lucasfilm entwickelte Commercial erzählt eigentlich zwei Geschichten: Die erste handelt von einem Hund, der den lieben langen Tag vom heimischen Sofa aus dem Fenster schaut und wahnsinnig gern den flotten VW Beetle, der immer wieder am Haus vorbeibrettert, verfolgen würde. Das Problem: Der Golden Retriever hat wohl zu viel Zeit auf dem Sofa verbracht und daher einige Kilo zuviel auf den Hüften, sodass er nicht mehr durch die Hundeklappe passt. Die Verfolgungsjagd gelingt daher zunächst nicht.

Doch so schnell gibt der Vierbeiner nicht auf: Nachdem sich Bolt - so heißt der possierliche Kläffer - vor dem Spiegel sitzend von dem katastrophalen Zustand seiner körperlichen Verfassung überzeugt hat, durchläuft er ein anspruchsvolles Fitnessprogramm, schwimmt allmorgendlich seine Runden im Pool, rackert sich auf dem Laufband ab und verordnet sich sogar eine Diät. Mit durchschlagendem Erfolg: Als eines Morgens wieder der rote VW Beetle am Haus vorbeifährt, ist die Hundeklappe wieder groß genug - und die Verfolgungsjagd gelingt. "Back! And better than ever", lautet die Botschaft, die Volkswagen den Zuschauern mit auf den Weg gibt, bevor das VW-Logo mit dem Spruch "That´s the Power of German Engineering" eingeblendet wird.

Darüber erfolgt dann auch die Überleitung zur zweiten Geschichte in dem Spot. Die Zuschauer sehen zunächst das VW-Logo und den Slogan in Nahaufnahme. Erst als sich die Perspektive ändert, wird deutlich, dass VW das Publikum erneut in die Welt von "Star Wars" entführt hat. Genauer gesagt spielt die Szene in einer Bar - und zwar genau in der Bar aus dem berühmten Kinofilm "Star Wars Episode 4", die für den Spot originalgetreu nachgebaut wurde. Auf den ersten Blick sind lediglich ein paar Außerirdische zu sehen, die angeregt über die Szene mit dem Hund und dem Beetle streiten, die sie gerade ebenfalls auf den Bildschirmen der Bar verfolgt haben. Dabei geht es darum, wer cooler war - der Hund oder das "Vader Kid" aus dem letztjährigen Spot. Das letze Wort in der Debatte hat am Ende Darth Vader himself. Der gefürchtete Diener des Imperators, der plötzlich ebenfalls in der Bar auftaucht, setzt auch diesmal wieder seine altbekannten dunklen Mächte ein, um sich in der Debatte durchzusetzen.

Der Spot wird erstmals am 6. Februar im 2. Viertel der Super-Bowl-Übertragung in einer gekürzten 60-Sekunden-Variante ausgestrahlt. Auch danach wird er in den USA  zu sehen sein. Ob das Commercial wie das aus dem vergangenen Jahr auch nach Deutschland kommt, ist laut VW eher unwahrscheinlich. Nach Angaben eines Sprechers gibt es derzeit keine Pläne diesbezüglich. Sollte der Werbefilm allerdings ähnlich erfolgreich laufen wie der "The Force"-Spot mit dem Mini-Darth-Vader, könnte sich das allerdings sicher noch ändern. Das Commercial wurde auf Youtube inzwischen mehr als 50 Millionen Mal angeklickt. mas
Meist gelesen
stats