Tenovis steigert Markenbekanntheit

Montag, 02. Juli 2001

Seit Ende vergangenen Jahres hat Tenovis seinen Bekanntheitsgrad bei Nichtkunden gestützt von 22 Prozent auf 53 Prozent im April/Mai 2001 gesteigert. Dies ist das Ergebnis einer Telefonumfrage, die das Mannheimer Institut für Markt- und Medienforschung im Mai 2001 im Auftrag des Telekommunikationsdienstleisters Tenovis erhoben hat. Ungestützt lag die Bekanntheit im Jahr 2000 demnach bei 4 Prozent, im April/Mai 2001 bei 27 Prozent.

Dieses Ergebnis widerspricht einer Studie des Genfer Instituts für Markentechnik aus dem Februar 2001. Die Studie untersuchte die Bekanntheit von acht klanglich verwandten Neuschöpfungen der vergangenen Jahre. Avanza erreichte demnach mit 27 Prozent die höchste Bekanntheit aller abgefragten Marken. Die Marken Aventis, Inventis, Invensis und Tenovis kamen dagegen lediglich auf Werte von unter 10 Prozent. Das Frankfurter Unternehmen Tenovis, das bis April 2000 unter Bosch Telecom firmierte, sieht die Ursache für den Anstieg der Markenbekanntheitswerte in der Umfrage des Instituts für Markt- und Medienforschung in der verstärkten Kommunikation.

Wie das Unternehmen mitteilte, hätten vor allem die Anzeigenkampagne (Agentur: Serviceplan, München), die den Namen Tenovis bekannt machen sollte, und der CeBIT-Auftritt, zur Steigerung beigetragen. Ab Herbst 20001 soll eine neue Kampagne verstärkt dem Aufbau einer eigenständigen Marke dienen. Das Unternehmen will sich als sympathischer Anbieter von effizienten und intelligenten Lösungen und Produkten rund um die Business Kommunikation positionieren. Welche Agentur den Auftritt erarbeiten wird, ist noch nicht bekannt. Tenovis lässt derzeit pitchen.
Meist gelesen
stats