Telekom nimmt digitales Bewegtbildnetz für Einzelhandel in Betrieb

Mittwoch, 27. Juli 2011
Die Telekom setzt auf Bewegtbild beim Einkauf.
Die Telekom setzt auf Bewegtbild beim Einkauf.

Die Deutsche Telekom hat ihr digitales Werbenetz für Bewegtbild in Rewe-Märkten fertig gestellt, das Werbung und Serviceinformationen an den Kunden bringen soll. Insgesamt 450 Filialen der Supermarkt-Kette in Hessen sowie in Teilen von Rheinland-Pfalz und Bayern sind nun mit Screens ausgestattet, um die Werbung direkt am Ort der Kaufentscheidung zu platzieren. Laut Unternehmensangaben handelt es sich dabei um das erste zusammenhängende Digital-Signage-Netz dieser Größe im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die Vorteile der Lösung mit einer Vernetzung von Screens in den verschiedenen Märkten sieht das Unternehmen in der Flexibilität und regionalisierbaren Einspielung von Werbespots über eine zentrale Steuerung. Somit ist es Unternehmen möglich, ihre Werbebotschaften gezielt zu bestimmten Tageszeiten oder Regionen für die jeweilige Zielgruppe zu schalten und sie dementsprechend anzupassen.

Diese Ideen für Digital Signage entwickelt und realisiert die Telekom unter der Dachmarke NetContact. Auch die Werbenetze an Flughäfen, der Point of Sale sowie animierte Werbeflächen, die über Telekom Out-of-Home Media vermarktet werden, gehören zu der Marke. Mit den Werbeflächen bei Rewe erweitert die Telekom ihr Netz am Point of Sale um rund 2.500 Screens und geht von einer möglichen Gesamtansprache von 12,8 Millionen Kunden pro Woche aus. hor
Meist gelesen
stats