Telekom nimmt Franz Beckenbauer als Fußball-Experten unter Vertrag

Mittwoch, 17. Mai 2006

Die Deutsche Telekom in Bonn hat Franz Beckenbauer als Zugpferd für ihr Fußball-Angebot unter Vertrag genommen. "Beckenbauer wird Experte für unsere zukünftige Fußball-Berichterstattung", sagte ein Konzernsprecher der Nachrichtenagebtur dpa. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet. Zu den Details machte er keine Angaben. Die Telekom hat die Internet-Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga erworben und will diese ab der kommenden Saison zunächst in 10 Städten über ihr geplantes VDSL-Netz übertragen. Als Produzent von Inhalten ist dem Vernehmen nach der TV-Bezahlsender Premiere vorgesehen. Eine Vereinbarung könnte bereits in Kürze unterzeichnet werden, hieß es.

Die Internet-Rechte könnten nach Ansicht von Premiere-Chef Georg Kofler auch für eine Übertragung über Kabel, Satellit und Antenne genutzt werden. Der Ausschreibungstext lasse dies klipp und klar zu, sagte er auf der Hauptversammlung. Das wird allerdings von der DFL und dem Inhaber der Live-TV-Rechte Arena angezweifelt.

Premiere hatte den Bieter-Wettbewerb um die Pay-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga gegen Arena verloren. Über die Hintertür Deutsche Telekom könnte der Sender nun doch im Geschäft bleiben.

Die Telekom will mit dem Aufbau des VDSL-Netzes die Voraussetzung für so genannte Triple-Play-Angebot schaffen - also ein Bündel von Internet, Telefonie und Medieninhalten. Bis Mitte kommenden Jahres sollen für drei Milliarden Euro 50 deutsche Großstädte mit dem Hochgeschwindigkeitsnetz versorgt werden. Für den Chef der Festnetzsparte T-Com, Walter Raizner, nimmt das Projekt einen hohen Stellenwert ein, da mit den Erlösen aus den Triple-Play-Angeboten Rückgänge im Festnetzgeschäft ausgeglichen werden sollen. mas

Meist gelesen
stats