Telekom ersetzt E-Plus als DFB-Partner

Donnerstag, 09. Juni 2005
Ende als DFB-Sponsor: E-Plus-Chef Uwe Bergheim
Ende als DFB-Sponsor: E-Plus-Chef Uwe Bergheim

Der Düsseldorfer Mobilfunkbetreiber E-Plus steigt aus dem Sponsoring-Vertrag mit dem Deutschen Fußballbund (DFB) aus. Neuer Premiumpartner des DFB und damit der deutschen Fußballnationalmannschaft soll voraussichtlich T-Com, die Bonner Festnetztochter der Deutschen Telekom, werden. "Wir sind bereits in Gesprächen und sind optimistisch, dass wir bald zu einer Einigung kommen", sagt Matthias Schumann, Leiter Sport-Sponsoring bei der Deutschen Telekom, auf Anfrage von HORIZONT.NET. Die Telekom ist bereits Sponsor des Weltverbandes Fifa.

E-Plus begründet den Ausstieg mit dem mittlerweile zwei Jahre zurückliegenden Rücktritt Rudi Völlers als Teamchef der Fußballnationalmannschaft. "Das Engagement war von Anfang an eng an die Person Rudi Völler geknüpft", erklärt Uwe Bergheim, Vorsitzender der E-Plus Geschäftsführung. Völler war während der Kooperation als Markenbotschafter in Fernsehspots sowie in verschiedenen Werbemaßnahmen aufgetreten.

Ein Festhalten am Engagement auch ohne Völler, vor allem in Hinblick auf die WM im eigenen Lande, sei für E-Plus keine Option. Die Exklusivrechte für die Sponsorenauftritte während der Spiele und im Umfeld liegen bei der FIFA. Bergheim: "Ein Engagement dort rechnet sich vor allem aufgrund der hohen Streuverluste im internationalen Umfeld nicht." mas
Meist gelesen
stats