Telekom darf T-Online integrieren

Donnerstag, 01. Juni 2006

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Weg für die komplette Integration des Darmstädter Internet-Anbieters T-Online in die Muttergesellschaft Deutsche Telekom frei gemacht. In einem aktuellen Urteil des BGH werden Rechtsbeschwerden, die die Fusion bis zuletzt blockierten, als unzulässig bezeichnet. Aktionäre von T-Online wollten die Integration stoppen, weil sie mit dem Umtauschangebot für ihre Anteile unzufrieden waren. Die vom BGH abgelehnten Rechtsbeschwerden richteten sich gegen eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt. Dieses hatte entschieden, dass Klagen einiger T-Online-Aktionäre gegen die Verschmelzung der Eintragung ins Handelsregister nicht im Wege stehen. Mit dieser Eintragung wird die Verschmelzung wirksam. mas
Meist gelesen
stats