Tele Passport erwirkt einstweilige Verfügung gegen Deutsche Telekom

Dienstag, 24. Februar 1998

Die Tele Passport Service GmbH, Erfurt, hat vor dem Landgericht Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Telekom AG erwirkt. Rückwirkend zum 13. Februar 1998 untersagt diese Verfügung der Telekom, Kunden der Tele Passport Gebührengutschriften in Form von Tarifeinheiten anzubieten oder zu gewähren, um sie abzuwerben. Tele-Passport-Kunden, die den privaten Verbindungsnetzbetreiber damit beauftragt hatten, für sie Ferngespräche abzuwickeln (Pre-Selection), wurden von dem ehemaligen Monopolisten in einem Anschreiben 500 Tarifeinheiten gratis angeboten. Die Gegenleistung: Die Kunden sollten ihren Auftrag stornieren und sich dauerhaft an die Telekom binden.
Meist gelesen
stats