Tchibo verkauft Postbank-Produkte

Montag, 27. August 2007
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Postbank Tchibo Kaffeeröster Girokonto Michael Meyer


Kunden des Kaffeerösters Tchibo können ab dem morgigen Dienstag in ihrer Filiale auch ein Girokonto einrichten - eine Kooperation mit der Postbank macht es möglich. Die Hamburger Handelskette vertreibt ausgewählte Produkte des Bonner Finanzkonzerns sowohl über 1000 Filialen, als auch über ihre Internetplattform Tchibo.de. Zu den angebotenen Produkten zählen zunächst das Postbank Girokonto und die Postbank Sparcard, die zu einem speziellen Tchibo-Tarif offeriert werden. Das Sortiment soll zu einem späteren Zeitpunkt ausgebaut werden. Während Tchibo mittels der Zusammenarbeit mittelfristig ein komplettes Sortiment an Bankdienstleistungen im Programm haben will, erhofft sich die Postbank einen anderen Vorteil: "Durch diese Kooperation sehen wir neue Wachstumspotenziale im hart umkämpften Privatkundensegment", sagt Michael Meyer, Produktmarketingvorstand des Finanzinstituts. jh

Meist gelesen
stats