Tchibo ist stärkste Retail Brand

Freitag, 16. November 2007
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tchibo Kafferöster Hamburg BBDO Fressnapf Media-Saturn Ranking


Der Kafferöster und Filialist Tchibo, Hamburg, besitzt laut einer Umfrage von BBDO Consulting die stärkste Marke im deutschen Einzelhandel. Überraschend: Der Technik-Händler Media-Markt landet im Ranking abgeschlagen auf Platz 23 - hinter Fressnapf. Obwohl die Konkurrenz das Konzept wechselnder Warenwelten eifrig kopiert und das Unternehmen mitten in einer Restrukturierung steckt, belegt Tchibo in der branchenübergreifenden Rangliste von 80 Handelsunternehmen Platz 1. Auf einer Skala von 1 bis 10 kommt der Konzern laut der Unternehmensberatung auf einen Markenstärke-Wert von 7,62. Auf den weiteren Plätzen folgen Discounter Aldi (7,54) und die schwedische Möbelhauskette Ikea (7,51).

Überraschend stark zeigt sich in dem Ranking der Drogist DM. Das Unternehmen von Götz W. Werner landet mit einem Wert von 7,43 auf Rang 4 der Liste. In den Markenkategorien Sympathie, Vertrauen und Kundenorientierung liegt die Drogeriekette im Urteil der Befragten sogar vorn. "Durch einen weiteren Ausbau des Filialnetzes sowie die Intensivierung der Werbung könnte DM seine Präsenz beim Konsumenten jedoch noch erhöhen", urteilt die Untersuchung.

Erstaunlich schlecht schneidet die Elektronikmarktkette Media-Markt ab. Trotz massiver Werbeinvestitionen in die eigene Marke landet die Schwester von Saturn mit einem Wert von 6,64 nur auf den hinteren Plätzen der Rangliste. Selbst der Zoowaren-Händler Fressnapf und die Drogeriekette Schlecker kommen auf bessere Werte.

Ermittelt wurde das Markenstärke-Ranking in einer Online-Befragung von über 2000 Konsumenten über 16 Jahren. Inhalte der Befragung waren Indikatoren der Markenstärke wie Bekanntheit, Sympathie und Vertrauen sowie Imagefaktoren wie Preis, Personal, und Einkaufsatmosphäre. jh
Meist gelesen
stats