Tchibo bringt Produktideen seiner Kunden in die Regale

Dienstag, 07. Juli 2009
Tchibo Ideas - die Crowdsourcing-Plattform des Kaffeerösters
Tchibo Ideas - die Crowdsourcing-Plattform des Kaffeerösters

Tchibo läutet die zweite Runde seines Crowdsourcing-Projektes Tchibo Ideas ein. Ab Mitte Juli erweitert der Hamburger Kaffee-Filialist seine Produktpalette um Artikel, die über die Ideen-Plattform Tchiboideas.de entstanden sind. Gestern Abend hat das Unternehmen in Hamburg seine Produktinnovationen feierlich vorgestellt. Den Anfang macht am 15. Juli ein Küchenschneidebrett mit integrierter Auffangschale für 12,99 Euro (Designerin: Tilla Goldberg, Stuttgart). Am 9. September beispielsweise folgt die kindersichere WC-Bürste für etwa 15 Euro (Erfinder: Peter Franke, Berlin). "Im Laufe des Jahres werden noch mindestens sechs weitere Produkte folgen", so Unternehmenssprecher Arnd Liedtke.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Alle Hintergründe zu Tchibos Ideenplattform sowie den aktuellen Trends im Crowdsourcing lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 29/2009.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Seit rund einem Jahr nutzt Tchibo die 'Ideen der Masse'. Die Crowdsourcing-Plattform soll Konsumenten mit Designern und Erfindern vernetzen, um Produktlösungen für Alltagsprobleme zu finden. Tchibo erhofft sich davon insbesondere eine stärkere Kundenbindung. Das Portal hat mittlerweile über 6.000 Mitglieder. jm
Meist gelesen
stats