Tassen hoch! Burger King zieht mit Sammelaktion in den Kaffee-Kampf

Mittwoch, 31. Oktober 2012
-
-

Bisher gilt die Einführung der McCafés als einer der großen Marketingcoups von Branchenprimus McDonald's, doch jetzt bringt sich Burger King als ernsthafte Alternative ins Gespräch. Nachdem die Fastfoodkette zunächst mit einem TV-Spot das Thema Kaffee für sich besetzte, soll jetzt eine Sammeltassen-Aktion die Heißgetränk-Fans zum Produkttest motivieren. Die Aktion begleitet das Unternehmen mit einer von Heimat, Berlin, kreierten Kampagne und einem Etat im mittleren einstelligen Millionenbereich.
Wie bei den vorhergehenden Probierwochen ist auch hier das Ziel, die überlegene Qualität der Arabica-Kaffeesorten zu vermitteln, die Burger King in seinen Filialen verwendet. Das Unternehmen ist auf das Qualitätsargument angewiesen, da die Fastfood-Kette bisher nur über knapp 100 ausgewiesene Burger-King-Cafés verfügt. Während McDonald's also dank der flächendeckenden Präsenz seiner McCafés schon allein über die Signalwirkung der Locations das Café-Klientel erreicht, muss Burger King sein Produktangebot explizit kommunizieren.

Burger King folgt dabei der Produktphilosophie "Geschmack ist King", die auch schon sein Burgerprogramm prägt. Wie das klassische Fleischangebot soll auch der Kaffee durch die höhere Qualität der Rohstoffe und die frische Zubereitung einen überlegenen Geschmack entfalten. Doch während Burger King beim klassischen Fast-Food-Sortiment als Marke etabliert ist, fehlt noch die Verbindung zum Café-Sortiment. Deswegen ist die Kommunikation zu dem Thema langfristig angelegt, sagt Axel Imming, Director Marketing Deutschland, Österreich und Schweiz: „Daher haben wir unseren Gästen im ersten Teil der Initiative ausgewählte Kaffeespezialitäten wie den Cappuccino, den Café Crème oder den Milchkaffee zum attraktiven Preis angeboten, um nun im zweiten Schritt unsere Kaffee-Leidenschaft mit den ,I Love Coffee'-Sammeltassen mit unseren Gästen zu teilen." cam
Meist gelesen
stats