Tanzen, lachen, bowlen: Wie man Coke-Kalorien am schnellsten wieder los wird

Freitag, 18. Januar 2013
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fettleibigkeit America Offensive Coca-Cola OK Super Bowl NFL


Coca-Cola setzt seine Offensive gegen die Fettleibigkeit der Amerikaner fort. Wie angekündigt startete der weltgrößte Limonandenkonzern gestern im Umfeld von "America Idol" den nächsten Spot. Diesmal geht es nicht darum, die Amerikaner für das Thema "Kalorien in Limonaden" zu sensibilisieren. Vielmehr zeigt "Be OK",  wie man die 140 Kalorien einer Cola-Dose wieder los wird. Etwa indem man einfach mit dem Hund spazieren geht, lacht, tanzt oder bowlt. Der 30-Sekünder wird wohl auch im Umfeld des Super Bowl zu sehen sein. Bei dem Finale der National Football League gehört Coca-Cola zu den Grundnahrungsmitteln im Stadion.

Mit der Kampagne, die Anfang der Woche in den USA angerollt ist, will Coca-Cola sein Image wandeln. Das Unternehmen ist für manchen US-Politiker Teil des Problems. Rund 150 Milliarden US-Dollar geben die US-Amerikaner jährlich für die Bekämpfung von Krankheiten aus, die durch Übergewicht ausgelöst werden.  Ab März ist deshalb in New York der Verkauf von Limonade in XXL-Bechern verboten. mir
Meist gelesen
stats