Tag Heuer geht bei Oracle Racing an Bord

Montag, 21. November 2011
Die Rennkatamarane beim America's Cup erreichen fast 50 km/h
Die Rennkatamarane beim America's Cup erreichen fast 50 km/h

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Tag Heuer baut ihr Sportsponsoring aus: Das Traditionsunternehmen wird offizieller Brillen- und Uhrenausstatter des Segelteams Oracle Racing, Titelverteidiger beim prestigeträchtigen America's Cup. Wenn im kommenden Jahr vor San Francisco die 34. Auflage des bedeutendsten Segelwettbewerbs der Welt stattfindet, wird das Logo von Tag Heuer die Segel des Teams Oracle Racing zieren. Außerdem werden CEO Russell Couts und Skipper James Spithill die Chronographen und Brillen des Schweizer Uhrenfabrikanten tragen. "Höchstleistung und Präzision sind genau das, was es bedarf, um den America’s Cup zu gewinnen, und genau dafür steht Tag Heuer. Tag Heuers und Oracle Racings Schlüsselwerte könnten gar nicht näher beieinander liegen", so Coutts. "Dass eine solch prestigeträchtige und international anerkannte Marke, die für ihr Engagement bei Top-Level-Sportveranstaltungen und für Persönlichkeiten aus dem Sport bekannt ist, unser Team unterstützt, ist nicht nur eine gute Nachrichten für Oracle Racing sondern auch für den America’s Cup”, so Coutts weiter. Die Kooperation wurde am Rande der America's Cup World Series bekannt gegeben, die dem Hauptrennen in zwei Jahren voran gehen.

Tag Heuer ist seit den 1920ern im Sportsponsoring aktiv, als das Unternehmen erstmals die Zeitmesser für die Olympischen Spiele lieferte. Zudem ist Tag Heuer in der Formel 1, beim Monaco Grand Prix, den 24 Stunden von Le Mans und der Indy-500-Serie präsent. 1995 startete ein von Tag Heuer gesponsertes Team beim America's Cup. ire
Meist gelesen
stats