TV-Spot der Superlative: Volkswagen legt Werbeturbo für den Golf ein

Freitag, 05. Oktober 2012
Auf den Printanzeigen rückt jetzt das Auto in den Mittelpunkt
Auf den Printanzeigen rückt jetzt das Auto in den Mittelpunkt

Im Volkswagen-Konzern ruhen derzeit alle Hoffnungen auf dem neuen Golf. Die siebte Auflage des VW-Klassikers, der hierzulande im November in den Handel kommt, könnte den beliebten Kompaktwagen mit etwas Glück wieder zum meistgebauten Auto der Welt machen - eine Position, die Volkswagen inzwischen an Toyota (Corolla) und Ford (F-Serie) abtreten musste. Um den Golf 7 zum Verkaufsschlager zu machen, gibt Volkswagen jetzt auch in der Werbung Vollgas. Rund einen Monat nach dem Start der Prelaunch-Kampagne geht jetzt ein sehr aufwändig produzierter TV-Spot auf Sendung. HORIZONT.NET zeigt das Commercial vorab. Für Stufe 2 der insgesamt dreistufigen Golf-7-Kampagne hat Volkswagen keine Kosten und Mühen gescheut. Nicht weniger als 60 Personen gehörten dem Drehteam an, das im Juli in den Babelsberger Filmstudios und im August in der Wüste bei Los Angeles an dem 118-sekündigen Messefilm sowie den 60-, 45- und 30-sekündigen TV-Varianten mitarbeitete. Als Regisseur verpflichtete der Wolfsburger Autobauer keinen geringeren als Steve Downer. Der Brite hat laut Unternehmensangaben bereits mehr als 500 Werbefilme gedreht und gilt als Pionier der digitalen High-Speed-Fotografie. Beim Golf-7-Dreh kam eine Hochgeschwindigkeitskamera zum Einsatz, die 18.000 Bilder pro Sekunde schießt. Herausgekommen ist ein Commercial, das laut Unternehmensangaben eine ästhetische Hommage an das Design des neuen Golf sein soll.

Die Motive wurden von Alex Rank fotografiert
Die Motive wurden von Alex Rank fotografiert
Der Startschuss für die Golf-7-Werbeoffensive fällt am heutigen Freitag in der ARD. Der vom Agenturpartner DDB Team Blue in Zusammenarbeit mit den DDB-Niederlassungen in Berlin und London entwickelte 60-Sekünder feiert unmittelbar vor der "Tagesschau" seine TV-Premiere. Am Sonntag gibt es dann ein TV-Event der besonderen Art: Dann ist der von Mad Cow produzierte Spot zeitgleich auf allen wichtigen deutschen Privatsendern zu sehen.

Die TV-Kampagne, die noch bis Ende Oktober läuft, wird flankiert von Online- und Printwerbung. So wird Besuchern der Kampagnen-Site Onething.de eine interaktive „Driving Experience“ geboten. Teilnehmer sollen den Golf 7 so aus den Perspektiven erleben können. Anders als bei den Prelaunch-Motiven drehen sich die neuen, von Alex Rank fotografierten Printanzeigen nun nicht mehr um Menschen, sondern ausschließlich um den Golf, der vor modern-urbaner Alltagskulisse inszeniert wird. mas
Meist gelesen
stats