TV-Offensive: Motorola positioniert Android-Handy Defy als Alltagswaffe

Freitag, 22. Oktober 2010
-
-

Motorola erhöht zum Jahresende nochmal kräftig den Werbedruck. Am 7. November startet der US-Handyhersteller eine internationale Werbeoffensive für sein neues Smartphone Defy. HORIZONT.NET zeigt den TV-Spot, für dessen Schaltung ein mehrstelliger Millionen-Betrag bereit steht, vorab.

Das zentral von Ogilvy & Mather in London entwickelte Commercial stellt die hohe Widerstandsfähigkeit und Alltagstauglichkeit des Android-Smartphones in den Mittelpunkt. Wie Claudia Läpke, Marketing Direktorin Motorola Mobile Devices, gegenüber HORIZONT.NET erläutert, ist das Defy mit einem speziellen Display ausgestattet, das das Gerät nicht nur vor Wasser, sondern auch vor Kratzern und Staub schützt und daher selbst hohen Belastungen standhalten soll.

In dem von CPZ Ogilvy in Mühlheim und Ogilvy & Mather in Frankfurt für den deutschen Markt adaptierten Werbespot geht es entsprechend ganz schön zur Sache. Der unter Mitwirkung von Regisseur Carl Erik Rinsch produzierte Film zeigt wilde Partyszenen, in denen das Defy seine Qualitäten auf dem Dance-Floor, am Pool und am Strand unter Beweis stellt.

Mindshare, Frankfurt, schaltet den Spot, der in einer 30- und einer 20-sekündigen Variante vorliegt, bis 26. Dezember auf reichweitenstarken Sendern. Der 20-Sekünder wird parallel auch als Video-Ad auf großen Portalen eingesetzt. Zudem kommen vereinzelt Printanzeigen zum Einsatz. Den Schwerpunkt legt Läpke aber auf das Medium TV, um möglichst schnell Awareness aufzubauen und den Abverkauf zu unterstützen.

Das 400 Euro teure Defy ist das zweite Android-Smartphone, für das Motorola in diesem Jahr in Deutschland die Werbetrommel rührt. Im Frühjahr hatte das Unternehmen bereits den Launch des Milestone im TV begleitet - nicht ohne Erfolg: Laut Unternehmensangaben war das Gerät im Handumdrehen ausverkauft. Seit Motorola auf Smartphones mit dem Google-Betriebssystem setzt, geht es bei dem Unternehmen ohnehin wieder bergauf. Im Jahr 2009 war die Handysparte von Motorola in eine tiefe Krise gerutscht. In diesem Jahr hat die Marke vor allem mit ihren Android-Smartphones wieder Boden gutgemacht. Laut iSupply steigerte Motorola seine Smartphone-Verkäufe um 4,3 Prozent auf 2,7 Millionen, der weltweite Marktanteil kletterte um 12,5 Prozent auf immerhin 4,5 Prozent. mas
Meist gelesen
stats