TUI erzielt Umsatzplus im Touristikjahr 1999/2000

Montag, 06. November 2000

Das Touristikunternehmen TUI Deutschland in Hannover gibt im Bericht zum Geschäftsjahr 1999/2000 eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von rund 9 Prozent an. Zusammen mit den Veranstaltermarken 1-2-Fly, Airtours, Wolters Reisen, Event Erlebnisreisen und L'tur habe TUI Schöne Ferien zum 31. Oktober einen Umsatz von rund 8,3 Milliarden Mark erzielt. Damit liege TUI deutlich über dem Wachstum der Branche, die laut dem Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalterverband (DRV) bei 2 bis 3 Prozent liege. Zu den beliebtesten Urlaubsländern im vergangenen Sommer gehören laut dem hannoverschen Unternehmen unter anderem die Türkei (plus 120 Prozent), Ägypten (plus 100 Prozent), Kroatien (plus 80 Prozent), Bulgarien (plus 40 Prozent) sowie Tunesien (plus 8 Prozent). Auch die deutschen Feriengebiete verzeichneten ein Plus von 18 Prozent. Für das Touristikjahr 2000/2001 erwarte TUI unter der Voraussetzung einer "anhaltend positiven Konjunktur und einer moderaten Entwicklung bei den Benzinpreisen" erneut ein Marktwachstum um 3 Prozent.
Meist gelesen
stats