TNS-Übernahme: WPP verlängert die Frist

Montag, 29. September 2008

Der britische Werberiese WPP hat erneut sein Angebot für das Marktforschungsinstitut Taylor Nelson Sofres (TNS) verlängert. Die Offerte beläuft sich auf 1,1 Milliarden britische Pfund, rund 1,38 Milliarden Euro. Bislang hat sich die TNS dem WPP-Werben erfolgreich widersetzt. Die bisherigen Angebote entsprächen nicht dem wahren Wert von TNS, teilte das Management mit. WPP will sein Angebot bis zum 3. Oktober aufrecht erhalten. Das ist schon die zweite Fristverlängerung, die der Medienriese vergibt. Mittlerweile gehören ihm bereits 33,76 Prozent des britischen Marktforschungsintituts.

Ursprünglich wollte auch die Gesellschaft für Komsumforschung (GfK) die TNS kaufen. Ende August zog sich das Nürnberger Unternehmen aber aus dem monatelangen Ringen um TNS zurück. mir

Meist gelesen
stats