T-Mobile schasst Jan Ullrich

Freitag, 21. Juli 2006

Der unter Dopingverdacht stehende T-Mobile-Kapitän Jan Ullrich hat von dem Bonner Rennstall die Kündigung erhalten. Das bestätigt Christian Frommert, Leiter Sport-Kommunikation bei T-Mobile International, auf Anfrage von HORIZONT.NET. Laut Frommert geht damit auch die Ära vom Werbetestimonial Jan Ulrich zu Ende. So habe das Unternehmen von der Absichtserklärung, die eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im Marketing ab Januar 2007 vorsah, nun Abstand genommen, so Frommert. Einen gültigen Werbevertrag soll Ullrich nicht gehabt haben. Der geschasste Ullrich will die am Donnerstag eingetroffene außerordentliche Kündigung offenbar nicht akzeptieren. "Die Kündigung ist unbegründet. Sofern das für die nächste Woche geplante Gespräch keine Einigung bringt, wird Jan Ullrich die Kündigung gerichtlich anfechten", kündigt sein Manager Wolfgang Strohband an. mas

Meist gelesen
stats