T-Mobile knickt ein: iPhone bis auf weiteres frei verkäuflich

Mittwoch, 21. November 2007
Gibt´s nun auch ohne T-Mobile-Vertrag: das iPhone
Gibt´s nun auch ohne T-Mobile-Vertrag: das iPhone

Schlappe für T-Mobile: Das gehypte Apple-Handy iPhone können in Deutschland ab sofort auch Kunden anderer Mobilfunkanbieter erwerben. Der Haken an der Sache: Wer keinen Vertrag bei T-Mobile abschließt, muss für das iPhone 999 Euro statt 399 Euro berappen.

Mit der Maßnahme reagiert T-Mobile auf eine Entscheidung des Landgerichts Hamburg, das der Telekom-Tochter gestern per Einstweiliger Verfügung den Verkauf des iPhone verboten hatte, sofern es wie bisher nur in Verbindung mit einem 24-Monatsvertrag und einer  technischen Sperre für andere Netze angeboten wird. Um der vom Gericht angedrohten Strafe 250.000 Euro pro verkauftem Gerät zu entgehen, sichert T-Mobile nun zu, auch diese Sperre auf Wunsch der Kunden zu entfernen. Hinter der ursprünglichen Strategie von T-Mobile, mit dem Lockmittel iPhone den Wettbewerbern Kunden abzujagen, steht damit ein großes Fragezeichen.

Endgültig geschlagen gibt sich das Unternehmen aber nicht. Die nun beschlossene Lockerung des Exklusiv-Deals mit Apple soll nur so lange gelten, bis das zuständige Gericht endgültig im iPhone-Streit entschieden hat. Gegen den Wettbewerber Vodafone, der die Einstweilige Verfügung angestoßen hatte, behält sich T-Mobile die Prüfung von "Schadensersatzforderungen in maximaler Höhe" vor.

Meist gelesen
stats