Sylvie van der Vaart überlässt ihre Haare dem Friseur

Dienstag, 28. Februar 2012
Sylvie van der Vaart ist seit Herbst 2010 Botschafterin der friseurexklusiven Marke L'Oréal Professionnel. Foto: obs/LOreal Luxusprodukte
Sylvie van der Vaart ist seit Herbst 2010 Botschafterin der friseurexklusiven Marke L'Oréal Professionnel. Foto: obs/LOreal Luxusprodukte

Frei nach dem Motto „Nur Friseure können, was Friseure können" macht sich Sylvie van der Vaart für das Handwerk stark. Als Botschafterin der Marke L'Oréal Professionnel tritt die Moderatorin für den Berufsstand ein. Die Fortsetzung der Kampagne „Friseure machen uns zum Star" startet pünktlich zur Messe Trend & Fashion Days in Düsseldorf am 11. März. Van der Vaart ist bereits seit November 2010 unter dem Claim unterwegs. Jetzt bekommt ihre Kooperation mit L'Oréal neuen Schwung. Anlass ist die Weiterentwicklung der Produktlinie Inoa, die auf der Messe vorgestellt werden soll. In der bis zum Oktober laufenden Kampagne steht jedoch weniger das Haarfärbemittel im Vordergrund. Schließlich wird es nur an Friseure verkauft. Vielmehr geht es laut Pascal Frantz, Geschäftsführer der Division Professionelle Produkte Deutschland, darum, „bei den Endverbrauchern ein positives Bewusstsein für die Friseurbranche und die außergewöhnliche Expertise der Friseure zu schaffen".

Dabei soll van der Vaart helfen. Die Kampagne wird in TV, Print und Online laufen. Im Umfeld der kommenden Staffel der RTL-Tanzshow "Let‘s Dance" (Start: 14. März), bei der die 33-jährige van der Vaart wieder moderieren wird, läuft der TV-Spot, zugleich präsentiert sich L'Oréal als Sponsor der Sendung. Den Spot und die Anzeigen hat der Kosmetikkonzern selbst kreiert. Friseure können bei Bedarf PoS-Material mit der Holländerin erhalten. fo
Meist gelesen
stats