Super-Bowl-Spots: Ziege schlägt Teufel und Coca-Cola

Mittwoch, 13. Februar 2013
-
-

Wären die Super-Bowl-Spot in Deutschland gelaufen, wäre Doritos "Goats 4 Sale" zum beliebtesten  Spot gekürt worden. Das zeigt eine Untersuchung des Steinbeis-Forschungszentrum Werbung und Kommunikation in Ravensburg.  Der Spot der Tortilla-Chipsmarke, den User auf Youtube mittlerweile über 2,5 Millionen Mal angesehen haben, platzierte sich vor dem diesjährigen Coca-Cola-Auftritt und der teuflischen Kampagne von Mercedes Benz. Insgesamt konnten die 225 Teilnehmer 14 Spots mittels eines Resonanzverfahrens bewerten, die alle während des Finales der National Football League von Unternehmen geschaltet worden waren. Zum Vergleich: Beim renommierten Ad Meter von "USA Today" lag am Ende der Budweiser-Auftritt "Brotherhood" vorne.

Interessant ist die Unterscheidung zwischen Männern und Frauen. Bei den Männern rangiert Mercedes-Benz auf Platz 1 gefolgt von Coca-Cola und Doritos. Und auch auf Youtube entwickelt sich der Spot zu einem Klickhit für Mercedes-Benz USA. "Soul" liegt hier mittlerweile bei über 6 Millionen Klicks. Betrachtet man bei der Auswertung nur die Frauen, sieht das Ergebnis an der Spitze etwas anders aus. Hier landet der Pferdefilm von Budweiser auf dem ersten Platz, vor Doritos und dem Wüstenwettrennen von Coca-Cola. Bemerkenswert ist dabei, dass "Brotherhood" bei den Frauen um 10 Bewertungspunkte besser ankommt als bei den Männern. Bei Youtube hat der 70-Sekünder mittlerweile die 11 Millionen Grenze geknackt. mir

 

Meist gelesen
stats