Super Bowl: Honda macht blau

Mittwoch, 01. Februar 2012
-
-

Einfach mal was anderes machen. Ausbrechen aus dem Alltag. Leben. Den Drang erleben die meisten mindestens einmal in ihrem Leben. 1986 entstand aus dem Bauchgefühl, das Millionen von Menschen kennen, die Teenager-Kömodie "Ferris macht blau". Ein Filmklassiker. Und eine Steilvorlage für Honda. Die japanische Marke wird zum Super Bowl eine Hommage an den Film mit Matthew Broderick als Ferris Bueller zeigen. Bereits seit Tagen geistert ein zehnsekündiger Teaser durchs Netz. Die Langfassung davon gibt es seit dieser Woche auf Youtube zu sehen. Zur Erinnerung: 1986 nahm sich Ferris einen Tag schulfrei, um mit einem geklauten Ferrari einen ereignisreichen Tag in Chicago zu verbringen. 2012 ist alles etwas anderes: Ferris ist jetzt erwachsen, ein Schauspieler im Alter von 49 Jahren. Der Schauplatz ist Los Angels und das Auto ist diesmal ein Honda CR-V. Das Thema aber ist wieder das Gleiche: Broderick will mal wieder ausbrechen. Er schwänzt daher mit einer vorgetäuschten Krankheit die Dreharbeiten zu einem neuen Film. Statt Regieanweisungen zu folgen stehen Achterbahnfahrt, Naturkunde-Museum und eine Parade in China-Town auf seinem Tagesplan. Selbst eine Begegnung mit seinem Studiochef an einer Ampel bringt ihn nur kurzzeitig aus der Fassung.

Über zwei Dutzend Anspielungen auf den Originalfilm hat Honda und die verantwortliche Kreativagentur RPA Los Angeles in dem Video versteckt, bei dem Todd Phillips Regie führte. Und die Marke setzt darauf, dass die User die Anspielungen suchen und sich in den Social-Networks darüber unterhalten. Eine Kommunikationslawine könnte so entstehen. Das könnte funktionieren.  In den USA greifen Blätter wie die "Washington Post" das Ereignis bereits auf. Und allein in Youtube haben bislang über 3,4 Millionen User das Video angeschaut. Die Lust am Leben macht's möglich. mir
Meist gelesen
stats