Studie: Zukunft der Banken könnte im Web 2.0 spielen

Donnerstag, 05. November 2009

Die Banken holen ihre junge Kundschaft womöglich bald im Netz ab: Zwei von drei Kreditinstituten sehen bis zum Jahr 2012 einen Trend zum "Community Banking". Neben verschiedenen Web 2.0-Geschäftsmodellen könnten Kunden beispielsweise über Communityportale wie Facebook auf ihr Onlinebanking zugreifen. Das ergibt die Studie "Branchenkompass 2009 Kreditinstitute" von Steria Mummert Consulting in Hamburg in Kooperation mit dem Frankfurter FAZ-Institut. Ebenfalls rücken nach Meinung der Bankentscheider Web-basierte Konzepte, bei denen Kunden Produkte und Konditionen mitgestalten können, sowie zielgruppengerechte Angebote in den Fokus. Eine Verdrängung klassischer Kommunikationskanäle sehen Bankentscheider der Umfrage zufolge aber nicht: Nur jeder dritte Befragte geht davon aus, dass Web 2.0-Anwendungen das Bankgeschäft komplett verändern werden.

Die mit 80 Prozent höchste Zustimmung erhielt die Prognose, dass die Hausbankbeziehung eine Renaissance erleben wird. Über 70 Prozent der befragten Entscheider rechnen zudem damit, dass neue Wettbewerber wie Zahlsysteme im Mobilfunk und im Internet den traditionellen Kreditinstituten Marktanteile abnehmen werden. np
Meist gelesen
stats